Konfliktforschung. Unbhängig. Weltweit.

Konfliktforschung

Die Konfliktforschung der Berlin Story umfasst den gesamten Bereich der soziologischen und psychologischen Charakterisierung von Intergruppenkonflikten. Wir betrachten die notwendigen und hinreichenden Faktoren der Ursachen, die vorbeugenden Verhinderung und analysieren Kosten und potentielle Lösungen der Konflikte. 

Wir besuchen die Regionen selber, um den bestehenden Interessensgegensatz so wie die unterschiedliche Mittel der Beteiligten Gruppen zu verstehen: Die Lösungen für  Mittelkonflikte, Zielkonflikte und Wertekonflikte sind sehr unterschiedliche. Wir Helfen potentielle Lösungsansätze zu erarbeiten. 

Wir stellen Fragen nach den räumlichen Bedingungen und Folgen gesellschaftlicher Konflikte und ihrer Eskalation: Von Gewalt als Fluchtursache über gewaltförmige Dynamiken der Migrations- und Grenzkontrolle bis hin zu Konflikten beziehungsweise Protesten in urbanen Räumen. 

Um ein besseres Verständnis für Konfliktsituationen zu vermitteln, analysieren wir alle Bereiche, die mit eben diesen Situationen verbunden sind - Ursachen, Verläufe, Akteure, Perspektiven und auch Lösungen. 

Aktuell beobachten und analysieren wir gesellschaftliche und militärische Konflikte in Deutschland, Frankreich, Ukraine, Syrien, Irak und Afghanistan. 

Die aktuellen Berichte erhalten Sie über die zuständige Stelle innerhalb ihrer Organisation oder über via VPN im Dokumentencenter. Bitte sehen Sie von Individuellen Anfragen an uns ab, da wir diese nicht beantworten können.